Fischereiverein Herzogenaurach e.V.

 

Bericht vom Königsfischen vom 07. Juli 2019 an der Reichen Ebrach

Sonntag 07.Juli. früh um 3.50 Uhr ging es schon los.

Sonntag 07.Juli. früh um 4.00 Uhr nix passiert, toten stille, bangen - hoffen - nochmal anfüttern oder doch weiter schlafen?

Sonntag 07.Juli. früh um 5.00 Uhr endlich ist es soweit, das Königsfischen 2019 ist eröffnet.

Wenige Minuten nach 5.00 Uhr hatten die ersten schon wieder Ihren Fisch - da siehste, die Platzwahl macht es doch aus - aber ob der für den ersten Platz reicht?

Teilnehmer müssten es so um die 70 gewesen sein, das können wir nicht zu 100% sagen.

Sicher ist das wir 30 Preise ausgegeben haben und wie die Jahre zuvor war das Durchschnittsgewicht bei rund 2500 gr.

Aber nun viel geredet, wie ist die Platzierung?

Den ersten Platz hat der Herbert Kress mit einem Karpfen von 5320 gr. gemacht.

Auf dem Bild Georg Maier, Herbert Kress Fischerkönig 2019 Josef Litz der es beim 42 Anlauf geschafft hat Fischerkönig 2018 zu werden sowie Karl Dassler.

Zweitplatzierter wurde Ingo Vogel mit einem Hecht von 4800 gr.

Den dritten Platz ha belegt Karl Salzseiler mit einem Karpfen von 4780 gr.

Die drei ersten Plätze gingen dieses Jahr alle nach Herzogenaurach.

In der Kategorie kleinster Fisch, der auch nach Herzogenaurach ging, mit 390 gr. ist ein Aal gelandet worden, wer den gefangen hat verrate ich nicht - aber der hat auch einen Preis bekommen - also früh aufstehen lohnt sich.

Alles im Allen war das eine gelungene Veranstaltung die mit dem Mittagessen abgeschlossen wurde.

Petri bis zum Nächsten Jahr.